Dazerdoreal

Dazerdoreal

Dazerdoreal ist aus dem Gitarristen Jörg Stotz und mir entstanden und hieß ursprünglich eigentlich Breeze. Nach mehreren Versuchen mit unterschiedlichen Drummern fand Dazerdoreal mit Mario Matthias und dem Sänger Aydo Abay, die beide zu dieser Zeit auch in der Band Blackmail tätig waren, seine feste Besetzung..

Nach ein paar lokalen Auftritten, konnten wir mit Dazerdoreal relativ flott einen kleinen Plattendeal beim Nois-o-lution Label in Berlin bekommen und dort mehrere CD-Veröffentlichungen realisieren. Musikalisch wurde Dazerdoreal irgendwo im Bereich Alternative/Trip-Hop eingeordnet, war dabei sehr eigenständig.

hdth_front

Abgesehen von der Aufgabe als Stick-Spieler und „Elektronik-Frickler“ in der Band, habe ich bei Dazerdoreal auch die Rolle als Produzent übernommen und alle drei CD-Veröffentlichungen produziert. 2001 gab es zur Erscheinung der CD “Hard Disc To Hell” auch eine kleine Tour quer durch Deutschland, die mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Dazerdoreal3Ende 2002 kam dann – kurz nach der Fertigstellung des zweiten CD-Longplayers “L’autiste” leider schon das Ende von Dazerdoreal. Trotzdem wurde diese Produktion 2004 noch als Doppel-CD mit zusätzlichen Remixen von Rotoskop veröffentlicht.

 

 

2011 hatten Jörg, Mario und ich im Rahmen des Koblenzer Kulturschock Festivals übrigens noch mal einen einen kleinen „Revival“-Auftritt als Breeze mit ganz alten Instrumental-Songs, von dem es eine etwas lärmige Handyaufnahme gibt:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .